• Facebook
  • Twitter
  • Youtube
  • VKonkatke
  • Instagram
  • Odnoklassniki

Zollregeln

Um keine Probleme bei der Einreise oder Ausreise auf das Gebiet der Republik Armenien zu bekommen, sollten Sie die lokale Zollregeln kennen.

Laut Gesetzgebung Armeniens sind folgende Waren zur Ein- und Ausfuhr über die Grenzen der RA verboten:

1) Material, das ein Staatsgeheimnis beinhaltet.

2) Alkoholische Getränke, die in der RA zu registrieren und mit einer Handelsmarke zu markieren sind, ein solches Label allerdings nicht aufweisen.

Touristen, die regelmäßig Medikamente benötigen, können bei der Ein- und Ausreise aus dem Ausland bis zu 10 verschiedene Medikamente einführen, allerdings nur bis zu 3 handelsübliche Verpackungen pro Medikament, es sei denn, für die Behandlung wird eine größere Menge benötigt und dies wird dokumentarisch nachgewiesen.

Die Touristen sind berechtigt, ohne jeglichen Dokumente (außer der in der Gesetzgebung vorgesehenen Fälle) bis zu 5 Mio. Dram oder ausländische Devisen im Gegenwert von 5 Mio. Dram in Scheinen, Münzen oder Wertpapieren aus der RA auszuführen. Falls die vorgenannte Summe überschritten wird, erfolgt die Ausfuhr der armenischen Dram oder ausländischen Währung bargeldlos, und bei der Ausfuhr von Wertpapieren wird eine schriftliche Zollerklärung ausgefüllt.

Ohne Zollerklärung dürfen Touristen (außer der in der Gesetzgebung vorgesehenen Fälle) bis zu 15 Tausend Euro in Scheinen, Münzen oder Wertpapieren in die RA. Falls die vorgenannte Summe überschritten wird, muss bei der Einfuhr der Devisen eine Zollerklärung ausgefüllt werden.

Touristen können ohne Zoll über die Zollgrenze der RA Waren im begleiteten Gepäck mit sich führen, deren Gewicht 50 kg und Zollwert 150 Tausend Dram nicht überschreiten.

Touristen können ohne Zoll über die Zollgrenze der RA Waren für den persönlichen Gebrauch einführen, die sie tragen oder im begleiteten Gepäck mit sich führen. Solche Waren haben keine Industrieverpackung oder –markierung.

Weitere Informationen sind auf der Seite www.customs.am erhältlich.

Alle oben angeführten Zollregeln betreffen den Grenübertritt zur RA, nicht zur Republik Bergkarabach, da es zwischen der NKR und Armenien keine zwischenstaatliche Grenze im klassischen Sinne gibt. Ein Kontrollpunkt für Pass- und Visakontrollen befindet sich auf der Autobahn Goris-Stepanakert unweit des Dorfes Aghavno (früher Zabukh). Hier erfolgt eine stichprobenartige Kontrolle der Pässe und Visa, keine Zollkontrolle.